Kirchgeld 2017 – Mitmachen und Gemeinschaft gelingt

Mitte Mai werden von Stadtdekan Dr. Jürgen Körnlein die rund 115.000 volljährigen Mitglieder der Evang.­Luth. Gesamtkirchengemeinde Nürnberg mit der Bitte um einen Beitrag zur Ortskirchensteuer angeschrieben.

In diesem Jahr unterstützen wir mit diesem Geld unter anderem folgende Projekte, die unsere Kirche erneuern und bewahren. Ohne die Zuwendungen aus dem Kirchgeld­-Ertrag könnten sie in Ihrer jetzigen Form nicht bestehen.

  • LUX – Junge Kirche Nürnberg (Link) bietet Jugendlichen und jungen Erwachsenen die Möglichkeit, ihre Vision von Kirche wahr werden zu lassen. Glaube wird gemeinsam gelebt und Gemeinschaft gestaltet, Kirche erneuert sich.
  • Die Vesperkirche (Link) in der Gustav-­Adolf­-Gedächtniskirche lädt alle Menschen in den Raum Gottes ein. In der kalten Jahreszeit gibt es hier für einen symbolischen Preis eine warme Mahlzeit, warme Getränke, vielfältige Angebote und vor allem viel Begegnung.

Jedes Jahr kommen außerdem 100.000 Euro aus der Kirchgeld­-Aktion unter dem Titel Wahrzeichen bewahren (Link) dem Erhalt unserer Kirchen zugute. Ein Teil der Einnahmen aus dem Kirchgeld fließt in Rücklagen. Sie werden gebildet, um auf aktuelle und zukünftige Herausforderungen reagieren zu können.

Kirchensteuer und Kirchgeld

Weil in Bayern die Kirchensteuer 1% weniger beträgt als in anderen Landeskirchen, wird hier zusätzlich das sogenannte allgemeine Kirchgeld erhoben. Es beträgt in Nürnberg nach Einkommen gestaffelt zwischen 5,- und 100,- Euro jährlich. Das Kirchgeld wird von der Evang.-Luth. Gesamtkirchengemeinde Nürnberg direkt erhoben und kommt ohne Abzüge ausschließlich der kirchlichen Arbeit vor Ort zugute.

Bis zu fünf Nürnberger Kirchengemeinden – in diesem Jahr die Lutherkirche am Hasenbuck und die Osterkirche in Worzeldorf – erheben „ihr eigenes Kirchgeld“. 75 Prozent des Erlöses verbleiben in der Ortsgemeinde, 25 Prozent fließen den vielfältigen Aufgaben der Gesamtkirchengemeinde zu.

Für den Kirchgeld-Beitrag werden alle evangelischen Kirchenmitglieder über 18 Jahren angeschrieben. Da die Evang.-Luth. Gesamtkirchengemeinde Nürnberg keinen Einblick in die Steuerdaten hat, ist jede und jeder aufgefordert sich selbst einzuschätzen. Mitglieder mit keinem oder einem geringen Einkommen können sich selbstverständlich von der Zahlung befreien lassen.

Sie haben eine Frage zum Kirchgeld?

Sie erreichen unser Kirchgeld-Telefon
Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr und 13 bis 17 Uhr,
Mittwoch bis 19 Uhr
Telefon: 0911 214 14 14 oder 0911 214 14 15

Sie sind nicht kirchgeldpflichtig?

Sie können von der Kirchgeld-Zahlung befreit werden, wenn

  • Ihr/e Einkommen/Bezüge 2016 weniger als 8.820 Euro betrug/en.
  • Ihre Rente weniger als 8.820 Euro betrug.
  • Sie Schüler/in / Student/in sind.
  • Sie im Mutterschutz / in Elternzeit sind.

Hier finden Sie unser online-Formular für Ihre Rückmeldung an uns.

Sie möchten Ihren Kirchgeld-Beitrag berechnen?

Bitte stufen Sie sich anhand der folgenden Tabelle ein:

Einkommen, Renten, Bezüge (brutto von 2016) Kirchgeld 2017
ab 8.820,- Euro 5,- Euro
ab 10.000,- Euro 10,- Euro
ab 25.000,- Euro 30,- Euro
ab 40.000,- Euro 50,- Euro
ab 55.000,- Euro 70,- Euro
ab 70.000,- Euro 100,- Euro

Bankverbindung für Ihre Kirchgeld-Überweisung

Evangelische Bank eG
IBAN DE02 5206 0410 0101 5708 03
BIC GENODEF1EK1

Bitte geben Sie unbedingt Ihre Kirchgeldnummer an, damit wir Ihre Überweisung zuordnen können. Falls Sie diese nicht zur Hand haben, nennen Sie bitte Ihren Name, Ihre Adresse und Ihr Geburtsdatum.

Kirche und Geld

Im Internet finden Sie hier und auch an dieser Stelle viele wichtige Informationen rund um das Thema „Kirche und Geld“.

Besonderes Kirchgeld

Vom allgemeinen Kirchgeld ist das besondere Kirchgeld grundsätzlich zu unterscheiden. Dieser etwas missverständliche Begriff „besonderes Kirchgeld“ bezeichnet die Kirchensteuer für Menschen, die in einer Ehe mit einem Partner anderer Konfession, Religion oder ohne Bekenntnis leben.
Genauere Informationen darüber erhalten Sie hier.

 

Kirchgeld
in der Evang.-Luth. Gesamtkirchengemeinde Nürnberg

Anja Kurschat
eckstein Raum 2.09
Burgstraße 1-3
90403 Nürnberg

Kirchgeldtelefon:
0911-214 14 14
0911-214 14 15

Schlagworte: