Fr, 20.4. 17 Uhr
Nürnberg - St. Egidien

Ausklang-Konzert

De profundis - Mit Psalm 130 durch die Jahrhunderte

Freitag
20.04 | 17.00 Uhr
Besondere Hinweise:
Ataraxia - Die stoische Seelenruhe. Ein Zustand, der nicht mit asketischer Langeweile verwechselt werden darf. Wird er als tiefe Zufriedenheit und Freude an ästhetischer Klarheit verstanden, kann man ihn durchaus in der Kunst suchen. Genau das ist die Motivation dieses Ensembles: Die Freude an der Schönheit klassischer Tonkunst und ihrer tonalen Stringenz, welche Musiker wie Hörer gleichermaßen berühren und erheben kann. Die Cellistin Gülce Baysal und der Komponist und Posaunist Felix M. Valentin lernten sich beim gemeinsamen Studium an der Hochschule für Musik Nürnberg kennen. Die so verschiedenen und doch so stark verbundenen Instrumente bieten mannigfaltige Möglichkeiten für neue Bearbeitungen von Stücken alter Meister sowie für Eigenkompositionen, ob als Duo oder mit Verstärkung an Klavier, Gesang oder anderen Instrumenten.
Ausklang-Konzert
Beschreibung

Gülce Baysal - Cellistin
Felix M. Valentin - Komponist und Posaunist

Leitung
Kooperation zwischen der Hochschule für Musik (HfM) und St. Egidien
aufgeführte Werke
In ihrem Programm „De Profundis“ beschäftigen sich die beiden Musiker mit dem Psalm 130 und seinem verschiedenartigen musikalischen Erscheinen über so viele Jahrhunderte hinweg.
Eintritt
frei - Spenden erbeten
Ort/Raum
St. Egidien - Wolfgangskapelle
Egidienplatz 12
90403 Nürnberg
Busline 36 - Haltestelle Egidienplatz
Online-Anmeldung unter


zurück zur Übersicht
Schlagworte: