Schule und Studium


Wöchentlich besuchen Kinder und Jugendliche den evangelischen Religionsunterricht in den 155 staatlichen, städtischen, kirchlichen und privaten  Schulen im Nürnberger Stadtgebiet.

Der Religionsunterricht greift die Lebenserfahrungen und Fragen der Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen auf.  Die Lehrkräfte geben  ihnen die Gelegenheit, ihre Themen und Fragen zu Gott und der Welt zu entdecken.

Das Evangelische Schulreferat ist zuständig für alle kirchlichen Religionslehrkräfte, deren Einsatz, Beratung und Beurteilung. In den unterschiedlichen Schularten unterrichten derzeit  15 Katechtinnen und Katecheten, 60 Religionspädagoginnen und  -pädagogen, sowie 45 Pfarrerinnen und Pfarrer.


In Nürnberg trägt die Evangelisch-Lutherische Kirche zudem die Wilhelm-Löhe-Schule sowie die Evangelische Hochschule Nürnberg (EVHN):

Wilhelm-Löhe-Schule

Die Evangelisch Kooperative Gesamtschule vereint von der Grundschule über die Mittelschule, bis zur Realschule, Fachoberschule und dem Gymnasium fünf Schularten unter einem Dach. Bayernweit einzigartig werden hier Kinder und Jugendliche von der Einschulung bis zum Abschluss betreut, gefördert und gefördert.
Träger ist das Evang.-Luth. Dekanat Nürnberg.

Weitere Informationen unter www.wls-nbg.de

Evangelische Hochschule Nürnberg

Die EVHN ist eine überregional anerkannte Hochschule für soziale, gesundheitlich-pflegerische und pädagogische Berufe in Gesellschaft, Diakonie und Kirche. Sie orientiert sich an einem Bildungsbegriff, für den das christliche Menschenbild eine zentrale Grundlage darstellt.
Träger ist die Evang.-Luth. Kirche in Bayern.

Weitere Informationen unter www.evhn.de